950 Jahre Siegburg, Goethe feiert mit!

Am 18. Mai veranstaltet die Goethe-Gesellschaft gleich zwei Aktionen zur 950-Jahr-Feier in Siegburg:

  1. Bücherflohmarkt zugunsten der Stiftung Goethe-Bibliothek [i.Gr.], hier werden von 11.00 bis 17:00 Uhr in und vor der Buchhandlung antiquarische Titel (nicht nur Goethe!) zu kleinen Preisen verkauft. Der gesamte Erlös kommt dem Stiftungskonto zugute.
  2. Präsentation der Faksimile-Ausgabe eines Briefes von Maximilian Jacobi an Goethe, vom 5. Mai 1825.

Faust-I-Illustrationen von Viktor Nono

Ab dem 28. August Goethes Geburtstag – kann in der Buchhandlung R² (Holzgasse 45, D-53721 Siegburg) eine Faust-Ausstellung besucht und bestaunt werden, die als Kooperation mit der Galerie am Rosenhügel (Dr. Daniela Ch. Limberg) präsentiert wird. Viktor Nono hat den ‘Faust’ illustriert und den Text (Druck-)Seite für (Druck-)Seite als Inspiration für eine künstlerische Auseinandersetzung und deren bildnerische Umsetzung erobert. Lassen Sie sich faszinieren von diesen Zeichnungen und den neuen Blicken auf das klassische Werk! Näheres dazu findet sich alsbald auch auf der Homepage.image

(c) Viktor NoNo

Mit »Der illustrierte Goethe« startet der Bernstein-Verlag ein Kalenderprogramm, das sich thematisch vorrangig Motiven aus dem Buchprogramm widmen und in der ersten Ausgabe auf Goethe fokussieren wird (DIN A3, 12 farbige Motive mit Monatskalendarium, Spiralbindung). Die zunächst auch in den Folgejahrgängen noch ›Goethe‹ gewidmeten »BERNSTEIN-KALENDER« werden jeweils mit Motiven aus den Beständen des historischen Presse-Archivs von Franz Josef Wiegelmann illustriert. Für 2013 wurden Goethe-Titelbilder historischer Zeitungen und Zeitschriften ausgesucht, die dem Weimarer Dichterfürsten besondere Aufmerksamkeit schenk[t]en. Für die nächsten Jahrgänge sind u.a. die folgenden Goethe-Themen (in und aus der Presse) geplant: • »Goethe in der Werbung« • »Goethe in der Karikatur« • »Goethes Werk – illustriert« • »Goethe und … – Freund- und Feindschaften«.

Mit »Der illustrierte Goethe« startet der Bernstein-Verlag ein Kalenderprogramm, das sich thematisch vorrangig Motiven aus dem Buchprogramm widmen und in der ersten Ausgabe auf Goethe fokussieren wird (DIN A3, 12 farbige Motive mit Monatskalendarium, Spiralbindung). Die zunächst auch in den Folgejahrgängen noch ›Goethe‹ gewidmeten »BERNSTEIN-KALENDER« werden jeweils mit Motiven aus den Beständen des historischen Presse-Archivs von Franz Josef Wiegelmann illustriert. Für 2013 wurden Goethe-Titelbilder historischer Zeitungen und Zeitschriften ausgesucht, die dem Weimarer Dichterfürsten besondere Aufmerksamkeit schenk[t]en. Für die nächsten Jahrgänge sind u.a. die folgenden Goethe-Themen (in und aus der Presse) geplant: • »Goethe in der Werbung« • »Goethe in der Karikatur« • »Goethes Werk – illustriert« • »Goethe und … – Freund- und Feindschaften«.

Alexander Sokurow verfilmte Goethes Werk aus dem Jahr 1808 in deutscher Sprache mit deutschen, österreichischen und russischen Schauspielern (u.a. Hanna Schygulla) und bietet einen der aufwändigsten Filme der russischen Filmgeschichte und eine spannende Neuinterpretation des Mythos. - Filmstart: 19.01.12.
[J.S., in: kultur. Magazin der Theatergemende Bonn, nr. 82 (Januar 2012)]

Herzliche Einladung!Goethe in Rom – was ist geblieben? Der Vortrag zeigt Reisenden des 21. Jahrhunderts authentische Orte, an denen man auch heute noch Goethe »begegnen« kann. Außerdem stellt er Plätze, Kirchen, Museen und Parkanlagen vor, die Goethes besonders Interesse gefunden haben und vergleicht Erlebnisse und Erfahrungen des ausgehenden 18. Jahrhunderts mit dem schnelllebigen Tourismus unserer Tage. Eine spannende, amüsante und informative Spurensuche – nicht nur für Goethefreunde!

Herzliche Einladung!
Goethe in Rom – was ist geblieben? Der Vortrag zeigt Reisenden des 21. Jahrhunderts authentische Orte, an denen man auch heute noch Goethe »begegnen« kann. Außerdem stellt er Plätze, Kirchen, Museen und Parkanlagen vor, die Goethes besonders Interesse gefunden haben und vergleicht Erlebnisse und Erfahrungen des ausgehenden 18. Jahrhunderts mit dem schnelllebigen Tourismus unserer Tage. Eine spannende, amüsante und informative Spurensuche – nicht nur für Goethefreunde!

Foto zum Bericht des General-Anzeigers vom 08.11.2011, Lokales, S. 16. [(c) GA].

Foto zum Bericht des General-Anzeigers vom 08.11.2011, Lokales, S. 16. [(c) GA].

Rose Wolfgarten erzählt Grimms Märchen …

Auf Einladung der Goethe-Gesellschaft Siegburg erzählt Rose Wolfgarten Märchen der Brüder Grimm - für Erwachsene.
Nach dem Motto “Es war einmal …” berichtet sie am Mittwoch, dem 09. November 2011, um 19.30 Uhr im Forum des Siegburger Stadtmseums:

Eine herzhafte Einladung geht an all jene, die einen Hang zur Sprache und sich das staunende Kind in sich erhalten haben - besonders aber an alle, die eben jenes in und an sich wiederfinden wollen. Kommet zahlreich und staunet, es wird wunderbar, ja märchenhaft!
Karten gibt es für 8,- € (auch an der Abendkasse), eine telefonische Reservierung ist erwünscht unter: 02241.9698510!

Die Goethe-Gesellschaft Siegburg freut sich auf und über zahlreichen Besuch. …

Auch die Aktion Siegburg sammelt Goethe (2011) war ein schöner Erfolg! Gleichsam kistenweise wollen die Neuzugänge nun in den Bestand eingearbeitet werden. Wir danken allen Spendern, den Sammlern der GGSU - und Goethe!
Photo: (c) Goethe-Gesellschaft Siegburg

Auch die Aktion Siegburg sammelt Goethe (2011) war ein schöner Erfolg! Gleichsam kistenweise wollen die Neuzugänge nun in den Bestand eingearbeitet werden. Wir danken allen Spendern, den Sammlern der GGSU - und Goethe!

Photo: (c) Goethe-Gesellschaft Siegburg

Goethe-Herbst … (c) A. Remmel

Goethe-Herbst … (c) A. Remmel

Siegburg sammelt Goethe, No. 8!

Bereits zum achten Mal sammelt die Goethe-Gesellschaft Siegburg e.V. für die in Gründung befindliche STIFTUNG GOETHE-BIBLIOTHEK Literatur zum Thema »Goethe«.

Wir laden Sie ein, uns durch Bücherspenden bei dem Auf- und Ausbau der Goethe-Bibliothek zu unterstützen.Es würde uns freuen, wenn Sie uns zu diesem Zweck die Bücher zum Großthema »Goethe« überließen, von denen Sie sich trennen können bzw. wollen. Als kleines Dankeschön haben wir für die Spender Kaffee und Kuchen in der Aula des Siegburger Stadt-Museums vorbereitet.
Alle gestifteten Titel finden Aufnahme in der »Stiftung Goethe-Bibliothek«, deren Bestand unter anderem auf den unten genannten Internetseiten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Diejenigen Spender, die es wünschen, werden als solche namentlich genannt.
Sollten Sie keine entsprechenden Goethe-Bücher besitzen, aber dennoch die Arbeit der Gesellschaft und den Aufbau der Bibliothek unterstützen wollen, so freuen wir uns ebenso über eine Geldspende oder einen Gutschein für die hiesigen Buchhandlungen, die dann für Buchneuerwerbungen zum Thema »Goethe« genutzt werden.

Über Ihren Besuch und Ihre Mithilfe freuen wir uns sehr !!
www.goethegesellschaft-su.de
www.stiftung-goethe-bibliothek.org
Kontakt: GGSU | c/o Remmel | Wolsdorfer Straße 42 E | D-53721 Siegburg
Fon: 0228.965 87-18 oder -19 | Fax: 0228.965 87-20
pr@stiftung-goethe-bibliothek.org

… wunderbare Goethe-Collagen wie diese fertigt (c)Andrea Schütte-Bubenik aus Berlin. Vielen Dank und: weiter so!

… wunderbare Goethe-Collagen wie diese fertigt (c)Andrea Schütte-Bubenik aus Berlin. Vielen Dank und: weiter so!

Goethe-Gesellschaft Siegburg auf großer Jubiläumsfahrt! …

Vom 12.-19. September 2011 geht die GGSU auf große Jubiläumsfahrt: anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens machen sich 18 Mitglieder und Gäste auf in die Ewige Stadt, um dort u.a. auf den (Reise-)Spuren Goethes zu wandeln.